The world’s largest scale alkaline water electrolysis system with the power of 10 Megawatt from Asahi Kasei was selected for the Fukushima Hydrogen Research Field in Namie

14.08.2018

Asahi Kasei and its subsidiary Asahi Kasei Engineering Corp. have received an order from Toshiba Energy Systems & Solutions Corp. for an alkaline water electrolysis system of the world-leading scale of 10 MW in a single unit to be installed at the Fukushima Hydrogen Research Field in Namie, Futaba, Fukushima, Japan.

The development of a large-scale alkaline water electrolysis system featuring high energy efficiency and outstanding responsiveness with fluctuating output was achieved based on Asahi Kasei’s world-leading chlor-alkali electrolysis technology. The project is being supported by Japan’s New Energy and Industrial Technology Development Organization (NEDO). Toshiba Energy Systems & Solutions was commissioned by NEDO to implement a “Hydrogen from Renewable Energy Project” in Namie, as a technological development project.

Integrated with a large-scale solar power generation plant, the electrolysis system will form a core part of the Fukushima Hydrogen Research Field scheduled for test operation in the autumn of 2019 and start-up in the summer of 2020.

Asahi Kasei’s alkaline water electrolysis system is an example of “power-to-gas” technology to convert renewable energy into clean hydrogen which is expected to be widely utilized in transportation and industrial applications as a substitute for fossil fuel. The market is expected to grow significantly with the shift to a low-carbon society.

Participation in this project accords with Asahi Kasei’s medium-term strategic objective of providing solutions to society in the area of clean environmental energy.


About Asahi Kasei

Asahi Kasei Corporation is a globally active diversified company with operations in the Material, Homes, and Health Care business. The Material division encompasses fibers & textiles, petrochemicals, performance polymers, performance materials, consumables, battery separators, and electronic devices. The Homes division provides housing and construction materials to the Japanese market. The Health Care division includes pharmaceuticals, medical devices, and acute critical care devices and systems. With approximately 35,000 employees around the world, the Asahi Kasei Group serves customers in more than 100 countries and recorded net sales of 15.3 billion Euro in fiscal year 2017.

Asahi Kasei is “Creating for Tomorrow” with all operations sharing a common mission of contributing to life and living for people around the world.

For more information, visit

www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/

Press Contact:
Sebastian Schmidt
Public Communication Representative
Asahi Kasei Europe GmbH
Tel:    +49 (0) 211-2806-8139
Mail: sebastian.schmidt@asahi-kasei.eu

 


Die weltweit größte alkalische Wasserelektrolyseanlage mit einer Leistung von 10 Megawatt von Asahi Kasei wurde für das Fukushima Hydrogen Research Field in Namie ausgewählt

Asahi Kasei und seine Tochtergesellschaft Asahi Kasei Engineering Corp. haben von Toshiba Energy Systems & Solutions Corp. einen Auftrag über eine alkalische Wasserelektrolyseanlage mit der Größenordnung von 10 MW erhalten. Die Anlage wird im Fukushima Hydrogen Research Field in Namie, Futaba, Fukushima, Japan, errichtet.

Das große alkalische Wasserelektrolyse-System wurde auf der Grundlage der weltweit führenden Chlor-Alkali-Elektrolyse-Technologie von Asahi Kasei entwickelt und mit Unterstützung der japanischen New Energy and Industrial Technology Development Organization (NEDO) durchgeführt. Die Anlage bietet eine hohe Energieeffizienz und hervorragende Anpassungsfähigkeit bei schwankendem Energiezufluss. Toshiba Energy Systems & Solutions wurde von NEDO mit der Umsetzung des technologischen Entwicklungsprojekts Wasserstoff aus erneuerbaren Energien in Namie beauftragt.

Mit Integration einer großen Solarstromanlage wird die Elektrolyseanlage ein Kernstück des Fukushima-Wasserstoff-Forschungsfeldes bilden, das im Herbst 2019 den Testbetrieb aufnehmen und im Sommer 2020 in Betrieb gehen soll.

Das alkalische Wasserelektrolyse-System von Asahi Kasei ist ein Beispiel für die "Power-to-Gas"-Technologie zur Umwandlung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen in sauberen Wasserstoff. Dieser soll unter anderem, als Ersatz für fossile Brennstoffe im Verkehrswesen und in der Industrie dienen. Mit dem Übergang zu einer kohlenstoffarmen Gesellschaft wird ein deutliches Wachstum am Markt erwartet.

Die Teilnahme an diesem Projekt entspricht Asahi Kaseis mittelfristigem strategischen Ziel, der Gesellschaft Lösungen zu sauberer Umweltenergie anzubieten.

 

Zur Asahi Kasei Corporation

Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care. Der Geschäftsbereich Material umfasst Fasern & Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere, Hochleistungswerkstoffe, Verbrauchsgüter, Batterieseparatoren und Elektronikgeräte. Der Geschäftsbereich Homes bietet auf dem japanischen Markt Baustoffe bis hin zu fertigen Häusern an. Zum Bereich Health Care gehören Pharmazeutika, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Akut- und Intensivmedizin. Mit etwa 35.000 Beschäftigten in aller Welt betreut die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte einen Umsatz von 15,3 Milliarden Euro im Fiskaljahr 2017.

„Creating for Tomorrow“. Mit diesem Slogan verweist die Asahi Kasei Gruppe auf die gemeinsame Mission all ihrer Unternehmen, mit nachhaltigen Produkten und Technologien Menschen in aller Welt zu einem besseren Leben und Wohnen zu verhelfen.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/

Medienkontakt
Sebastian Schmidt
Public Communication Representative
Asahi Kasei Europe GmbH
Tel:    +49 (0) 211-2806-8139
Mail: sebastian.schmidt@asahi-kasei.eu